Bundesrat lehnt verpflichtende Vorgaben für Verteilung der Direktzahlungen ab

Der Bundesrat wendet sich gegen verpflichtende Brüsseler Vorgaben für eine ausgewogenere Verteilung der Direktzahlungen. So erteilt die Länderkammer EU-weit verbindlichen betrieblichen Obergrenzen eine Absage. Entscheidungen zur Degression und Kappung der Direktzahlungen müssten den Mitgliedstaaten vorbehalten bleiben.

Quelle: Top Agrar

   Artikel